Marina Bay Gardens im Bau

Marina Bay Gardens im Bau

Eine brandneue Sehenswürdigkeit in Singapur sind die kurz vor der Fertigstellung stehenden Marina Bay Gardens, die sich zu Füssen des Marina Bay Hotels befinden. Hier ist ohne Rücksicht auf Kosten und technische Herausforderungen eine gewaltige Parkanlage entstanden, die ihresgleichen sucht.

Unter mehreren grossen Glaskuppeln wurden verschiedene Klimazonen nachgebildet und die entsprechende Vegetation darin angepflanzt, so dass man jetzt mitten im tropischen Singapur die volle Blütenpracht von Pflanzen aus gemässigten oder subtropischen Klimazonen bewundern kann. Bei der Klimatisierung der Kuppeln sind neueste energiesparende Technologien zum Einsatz gekommen. Aber auch die Aussenanlagen sind in jeder Hinsicht eine Meisterleistung der Singapurer Gärtner:

Supertrees als spektakulärer Blickfang der Marina Bay Gardens

Die Supertrees – Foto von Dennis Tang

Hier ist im tropischen Klima Singapurs eine üppige Parklandschaft entstanden, deren spektakulärster Bestandteil sicherlich die sogenannten „Supertrees“ sind. Dabei handelt es sich um baumartige Stahkonstruktionen von beträchlicher Grösse, die in ihrem Inneren die Abluftschächte der Glaskuppeln verbergen und deren Stahlgerüst nach und nach von aussen komplett mit tropischen Schlingpflanzen zuwachsen soll – und auf diese Weise eine komplett begrünte Oberfläche erhalten.

Zwischen den Supertrees hat man einen Höhenwanderweg angelegt. Man kann dort in luftiger Höhe zwischen den künstlichen Riesenbäumen auf einem aufgehängten Holzsteg umherwandern und den Blick auf das beeindruckende Panarama des Parks und die spektakuläre Skyline de Stadt geiessen.

Schliesslich und endlich kommt mit dem Dragon Lake noch eine wunderschöne idyllische Seelandschaft hinzu, die reichlich Platz zum Spazierengehen und Ausspannen bietet und eine breite Vielfalt an Flora und Fauna beherbergen wird.

Das Betreten der Aussenanlagen des Parks ist kostenlos und die Anlagen sind tagsüber jederzeit geöffnet. Die Klimakuppeln und der Höhenwanderweg zwischen den Supertrees kosten Eintritt.

Noch befindet sich das Ganze in der letzten Bauphase, aber schon am 29. Juni werden die neuen Parkanlagen mit einer grossen Eröffnungsparty ihrer Bestimmung übergeben. Die Baukosten für das gesamte Projekt belaufen sich übrigens auf fast 1 Milliarde Singapur-Dollar – grob überschlagen etwa 650 Millionen Euro.

Gartenstadt Singapur – Mehr Lebensqualität durch Marina Bay Gardens

Singapur ist eine der grünsten Metropolen der Welt. Schon seit Gründung des Stadtstaates arbeiten die Singapurer daran, ihre Stadt „clean and green“ zu machen. Trotz rasant gestiegener Einwohnerzahl gibt es in Singapur heute mehr Grünflächen und Parkanlagen denn je zuvor. Und diese Entwicklung soll fortgesetzt werden.

Die neuen Marina Bay Gardens sollen einen wichtigen Beitrag dazu leisten. Singapur setzt auf hohe Lebensqualität, um die Stadt für die Singapurer ebenso wie für Zuwanderer zu einem attraktiven Lebensraum zu machen.

Zur Webseite der Marina Bay Gardens